BT LHM230 QUICK (-3299999)


ACHTUNG!
Für Preise und Verfügbarkeit müssen Sie auf die
Zahlen neben dem Ersatzteil klicken.


Kurz erklärt:

Was ist ein Anbaugerät?

Anbaugeräte sind spezielle Lastaufnahmevorrichtungen, die den Funktionsbereich eines Flurförderzeuges erweitern. Sie können bereits im Fahrzeug integriert sein oder bei Bedarf montiert werden.

Beispiele:

Die Ballenklammer ist ein hydraulisches Anbaugerät. Die Klammer wird am Gabelträger montiert und kann über einen zusätzlichen Steuerkreis vom Fahrerplatz aus geöffnet und geschlossen werden, um die Last optimal greifen zu können. Die Klammerarme nehmen die Last (z.B. Papierballen) auf und klemmen diese ein.

Das Drehgerät ist ein hydraulisches Anbaugerät mit dem der Lastenträger gedreht werden kann. Die Drehung kann sowohl links als auch rechts herum, mit einem Winkel von bis zu 360°, erfolgen.

Das Kippgerät ist ein hydraulisches Anbaugerät, das auf den Gabelträger montiert und an das Hydrauliksystem angeschlossen wird. Die Gabelträgerplatte ist nach vorne kippbar. Kippgeräte werden meist in Kombination mit anderen Anbaugeräten eingesetzt.

Das Palettenwendegerät ist ein Anbaugerät für das Umladen eines Transportgutes von einer Palette auf eine andere und besteht aus einem unteren und einem oberen Gabelpaar. Mit dem unteren Gabelpaar wird in die untere Palette eingefahren, das obere Gabelpaar legt die Transportpalette auf das Ladegut auf. Anschließend wird die Last mit den beiden Gabelpaaren eingeklemmt und kann dann um 180 Grad gedreht werden. Dann kann die sich nun oben befindliche Palette abgenommen werden und die Last lagert auf der unteren Palette.

Das Zinkenverstellgerät ist ein hydraulisches Anbaugerät, das am Gabelträger montiert wird. Damit kann der Staplerfahrer den Abstand zwischen den Gabelzinken vom Fahrerplatz aus verändern. Dies erleichtert  die Aufnahme von unterschiedlich breiten Lasten.